Ergänzungsmodul Elektrotechnik

  • Home
  • Ergänzungsmodul Elektrotechnik

Hier finden Sie alle Informationen zum Ergänzungsmodul Elektrotechnik.

Vorlesung

Die Vorlesung gliedert sich in die folgenden Inhalte:

  1. Ladung, Stromstärke, Spannung, Widerstand
  2. Schaltungen
  3. Kirchhoff-Gesetze
  4. Arbeit mit Messgeräten

Übung

Die Übung dient dazu, die in der Vorlesung vorkommenden Inhalte zu vertiefen und durch eigenständiges Lösen von Aufgaben zu lernen.

Praktikum

Im Anschluss an die Vermittlung der theoretischen Grundlagen durch Vorlesung und Übung führen Sie in Dreiergruppen oder Vierergruppen ein Laborpraktikum durch. Bei erfolgreichem Absolvieren des Prakikums können Sie die Leistung für die im Studium der Elektrotechnik, Informationsstemtechnik, Mechatronik und Regenerative Energiesysteme abzulegenden Praktika anerkennen lassen.

Praktikum
  • Versuch 1-1: Elektrische Messungen
    • Kennenlernen von Messgeräten für Strom, Spannung, Widerstand
    • Kennenlernen des Oszilloskops als universelles Messgerät
© Lehrstuhl GET
  • Versuch 1-2: Lineare resistive Schaltungen
    • Vertiefung der Kenntnisse über die Zweipolersatzschaltungen, den Überlagerungssatz und zum Leistungsumsatz an Zweipolen
    • Kennenlernen zweckmäßiger Schaltungen zur Strom- und Spannungseinstellung
© Lehrstuhl GET
  • Versuch 1-3: Nichtlineare resistive Schaltungen
    • Kennenlernen wichtiger nichtlinearer Bauelemente und ihrer U-I-Relationen
    • Erwerb von Fertigkeiten bei der Kennlinienaufnahme und -Auswertung
    • Kennenlernen des Verhaltens von Solarzellen
© Lehrstuhl GET
Schnellwahl